Wie kann ich ohne Vorkenntnisse Programmieren lernen?

„Programmieren kann ich nicht! Das ist was für Nerds!“ — „Hast du es denn schon mal ausprobiert?“ — „Nein, das verstehe ich sowieso nicht!“

Ein Satz, den man sehr oft von Personen hört, obwohl sie sich noch nicht mit dem Thema IT und Programmierung beschäftigt haben. Dabei ermöglicht die Digitalisierung großartige Chancen, seinen eigenen Lebensweg zu gehen und mit der Arbeit an persönlichen Lieblingsthemen seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Image for post
Image for post

Um allen Menschen die Angst vor der IT zu nehmen und das Thema Programmierung etwas näher zu bringen, sowie neue Nachwuchstalente mit regionalen Unternehmen zu verbinden, haben wir, mit der Unterstützung der Kieler Wirtschaftsförderung, Ende 2018 das Front-End Web Development Programm ins Leben gerufen.

Image for post
Image for post

Dabei lernen die Teilnehmer:innen alle notwendigen Kenntnisse, die für die Front-End Web Entwicklung, sprich die sogenannte Entwicklung von Webseiten oder Webanwendungen benötigt werden.

Das gesamte Programm läuft über einen Zeitraum von circa 6 Monaten, in denen die Teilnehmer:innen mit einer starken Gruppendynamik online Kurse absolvieren und sich gemeinsam bei Mentorings in der starterkitchen über Probleme, Fragen oder auch einfach positive Fortschritte austauschen können. Während dieser Zeit lernen sie außerdem das regionale IT Unternehmen kennen, um sich einen Eindruck von der Berufswelt zu machen und sich zu vernetzen. Eine Übernahme der Teilnehmer:innen als Entwickler:innen ist dabei ein großes Ziel.

Zu Beginn des ersten Jahrgangs des Programms haben sechzig Bewerber:innen, mit unterschiedlichen Hintergründen, zwei Wochen lang miteinander an einer Challenge Phase gesessen, um sich in einem Online Kurs die Grundzüge der Webentwicklung näher zu bringen.

Im Anschluss dieser Zeit mussten sie ihre erste eigene Website abgeben und konnten sich damit für ein Stipendium im Hauptprogramm des Web Development Programms qualifizieren. Aus dieser Anzahl an Personen haben es dreiunddreißig Personen in die nächste Runde geschafft und ein Stipendium für ein anerkanntes Online Learning Programm erhalten.

Image for post
Image for post

“Das Front-End Web Development Programm richtet sich an ALLE, die mit dem Programmieren nichts am Hut haben, oder eben doch. Denn das Schöne an dem Programm ist es, dass es egal ist, was ihr vorher gemacht habt. Wichtig ist nur, dass Ihr Lust auf einen Wechsel habt und motiviert seid, etwas Neues zu lernen. Dass es zu einem entscheidendem Karrierewechsel führen kann, ist dann noch ein schöner weiterer Nebeneffekt.” Sabrina Jodexnis, Programmgründerin und aktueller Beirat

Für alle, die im zweiten Jahrgang (ohne Vorkenntnisse) Programmieren lernen + sich neu erfinden wollen: Lernt kostenlos mit uns Front-End Webdeveloper:in Programm mit @Eric Stumper!
Infoveranstaltung: 12.11. von 18.30–20.00 Uhr auf Zoom. JETZT kostenlos anmelden: http://bit.ly/WebDevInfo2020

Hier könnt Ihr Euch bis zum 19.11 für das zweite Front-End Webdevelopment Programm anmelden: https://webdev.opencampus.sh/

Und was sagen die Teilnehmer:innen der ersten Runde?

Image for post
Image for post

Von dem Programm habe ich mir gewünscht, dass ich nette Menschen mit ähnlichem Mindset kennenlerne und dass ich mein Wissen in dem Bereich erweitern kann. Des Weiteren ist die Unterstützung von Mentoren besonders wichtig, um einen guten Einstieg zu haben. Dabei wurden meine Erwartungen vielfach übertroffen. Besonders gut gefiel mir, dass die Teilnehmer sehr hilfsbereit waren und dass man immer Unterstützungen bekommt, wenn man Schwierigkeiten hatte. Des Weiteren hat mich besonders beeindruckt, dass wir die Möglichkeiten bekamen, uns mit vielen unterschiedlichen Unternehmen der Umgebung auszutauschen. Ich bin sehr glücklich, dass ich ein Teil dieses Programms sein darf. Vor dem Start des Programms hatte ich zwar eine Idee für eine App, die ich aber mangels Wissens nicht vollständig umsetzen konnte. Im Programm selbst habe ich Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt und bin gerade dabei, meine eigene App mit React Native zu entwickeln. Die App soll Schülerinnen und Schülern dabei behilflich sein, sich selbst und die eigenen Schulleistungen messbar und vergleichbar zu machen. Zusätzlich dazu werde ich nächstes Jahr dual Angewandte Informatik an der Nordakademie studieren.

Image for post
Image for post

Vor fünf Jahren habe ich den Bachelor in der Informationstechnologie & Informatik im Ausland abgeschlossen. Unmittelbar danach habe ich eine Familie gegründet und bin in Elternzeit gegangen. Dadurch wurde der Start in das Berufsleben erschwert. Nach längerer Suche auf dem Arbeitsmarkt sah ich die Anzeige für das FEND Programm in der KN. Ich sah eine große Chance für mich, die durch den Zeitablauf entstandene Wissenslücke zu füllen. Es war mir wichtig in einem bunt zusammengesetzten Team zu lernen, um meine Schwächen und Stärken zu erkennen. Besonders gut fand ich das Kursspektrum: die Vielfältigkeit hätte ich niemals mit einem Selbststudium erreichen können. Mein nächstes Ziel ist jetzt, eine Arbeitsstelle als Junior Web Entwickler zu bekommen.

Image for post
Image for post

Nach der Teilnahme an der Prototyping-Week 2018 wollte ich tiefer in die Softwareentwicklung einsteigen. Also entschied ich mich dazu, neben meinem Vollzeitjob das Programm zu bestreiten. Dieses hat alle meine Erwartungen erfüllt und konnte vor allem durch den direkten Austausch mit anderen Teilnehmern sowie den wöchentlichen Mentorings glänzen. In den letzten Monaten konnte ich bereits sehr viel über die Frontend-Entwicklung lernen und beschäftige mich nun nach Beendigung des Programms auf eigene Faust mit der JavaScript-Bibliothek „React”. Ich bin gespannt, wohin mich meine Reise in die digitale Welt führt.

opencampus.sh ist ein Update für die deutsche Bildungslandschaft und Innovationskultur des Nordens. Ohne Unterscheidung zwischen Bildungsstatus und Herkunft.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store